Das frisch sanierte Landeshaus des Steigenberger Hotel Treudelberg Hamburg hat wieder geöffnet – und ist gleich zwei Mal für wichtige Preise nominiert.

Mit einer Investition von rund 16 Millionen Euro ist das Hotel im Norden Hamburgs kernsaniert worden.
Ab März sollte das Urban Resort im idyllischen Alstertal seine Gäste mit neuem Design im eleganten Landhausstil begeistern – doch dann kam Corona. Umso mehr freuen sich Hoteldirektor Michael Fritz und sein Team nun über die Wiedereröffnung des Hotels, dessen moderne Neugestaltung passend dazu gleich für zwei Awards – den German Design Award 2021 und den International Hotel & Property Award 2020 – nominiert wurde.

Seit dem 15. Mai ist das Steigenberger Hotel Treudelberg wieder für seine Gäste geöffnet. Die Wiedereröffnung des umfassend renovierten Landhauses sollte eigentlich bereits im März dieses Jahres gefeiert werden. Doch die Sicherheitsvorkehrungen aufgrund der Corona-Krise machten diesem Plan
einen Strich durch die Rechnung. Nach einer mehrwöchigen Zwangspause freut sich das Team des Hotels
im Norden Hamburgs mit seiner beliebten und hoteleigenen 27-Loch-Golfanlage auf seine Gäste.

„Die Sicherheit unserer Gäste sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geht natürlich vor. Wir haben umfassende
Hygienemaßnahmen eingeführt, die das Erlebnis bei uns im schönen Alstertal für alle dennoch so erholsam
und komfortabel wie möglich gestalten“, so Michael Fritz, General Manager des Hotels. „Wir sind sehr stolz
auf das neugestaltete Landhaus, das trotz des modernen Designs seinem ursprünglichen Stil treu geblieben ist.
Und umso mehr freuen wir uns jetzt gemeinsam mit unseren Partnern und Architekten des Hamburger
Architekturbüro SWP sowie den Innenarchitekten der meierei in München über die Nominierungen“. 


Wie die Deutsche Hospitality berichtete, ist das neugestaltete Landhaus nun für den German Design Award 2021
in der Kategorie „Excellent Architecture – Interior Architecture“ nominiert und das Urban Resort außerdem
in der Vorauswahl für zwei Kategorien des International Hotel & Property Award 2020 mit aufgenommen – die Liebe
zum Detail wurde also schon jetzt belohnt. Zukünftige Gäste dürfen sich auf 131 kernsanierte und individuell
gestaltete Zimmer und Suiten freuen. Auch das Restaurant, die Lobby und Bar sowie der Spa-Bereich erstrahlen
im neuen Glanz – alles getreu dem Motto: Eleganter Landhausstil trifft modernes Ambiente. Für die Einrichtung
wurden viele Stücke exklusiv neu angefertigt, aber auch der nachhaltige Aspekt wurde hier durch aufwendige
Aufarbeitung und die Beauftragung regionaler Handwerksbetriebe nicht aus den Augen gelassen.

Für das leibliche Wohl sorgt das sportliche Golfbistro 19 mit einer reduzierten Speisekarte. Nur für die Bewirtung
durch das Restaurant Lemsahler, der Treudelbar und die Angebote in den Bereichen Wellness, Fitness und Spa
müssen sich die Gäste noch ein wenig gedulden.